Die Fakten

Geschichte, Politik und Geografie

Politik und Geografie

Trinidad und Tobago ist ein Staat in der südlichen Karibik mit knapp 1.500.000 Einwohnern. Seine Hauptstadt ist Port-Of-Spain auf Trinidad, wo rund 50.000 Menschen leben. Der Staat ist seit 1962 unabhängig und gehört zum Commonwealth. Die Fläche umfasst 5.128 Quadratkilometer, wovon der größte Teil auf Trinidad und nur rund 300 Quadratkilometer auf Tobago entfallen. Die größte Stadt der Präsidialrepublik ist Chaguanas mit fast 80.000 Einwohnern. Untergliedert ist der Karibik-Staat in elf Regionen, drei sogenannten Boroughs sowie zwei Städte (Port-Of-Spain und an Fernando). Tobago wird in einigen Teilen der politischen Entscheidungen Autonomie gewährt.

Klima

Trinidad und Tobago liegt südlich der Hurrikan-Zone direkt gegenüber der Küste von Venezuela. Durch die günstige Lage am südlichen Ende der Antillen wird Trinidad und Tobago weitgehend von Wirbelstürmen verschone. Das Klima ist meistens schwül-warm mit rund 30 Grad Celsius am Tag und etwa 20 Grad Celsius in der Nacht. Von Juli bis Dezember regnet es häufig und heftig (Regenzeit). Im ersten Teil des Jahres kommt es zwar auch zu Niederschlägen, diese sind aber nur kurz und werden in der Regel von Sonnenschein abgelöst.

Wirtschaft

Wirtschaftlich waren die Zwillingsinseln früher stark vom Export von Zuckerrohr abhängig. Ölfunde haben dazu geführt, dass der Karibik-Staat heute sehr weit industrialisiert ist. Ebenso hat der Export von Teakholz eine große Bedeutung, das forstwirtschaftlich angebaut wird. Der ursprünglich noch vorhandene Regenwald wird dagegen geschont. Der Tourismus gewinnt ebenfalls an Bedeutung.

Geschichte

Die moderne Geschichte beginnt aus europäischer Sicht mit der Entdeckung durch Kolumbus im Jahr 1498. Trinidad erhielt seinen Namen nach der Heiligen Dreifaltigkeit der katholischen Kirche, da die Insel drei auffällige Bergspitzen hat. Tobagos Name ist von Tabak abgeleitet. Die Inseln wurden rasch Ausgangspunkt für Landwirtschaft und Exporte nach Europa. Ermöglicht wurde dies durch extremen Einsatz von Sklaven. Noch heute hat die Hälfte der Einwohner afrikanische Vorfahren. Weitere ca. 40 Prozent sind Nachfahren indischer Einwanderer. In der weiteren Geschichte wechselten die Inseln bis zur Unabhängigkeit einige Dutzend Male zwischen Großbritannien, Frankreich, Niederlande, den baltischen Kurländern die Besitzer. Heute ist Trinidad und Tobago ein selbstständiger Staat, der den Tourismus mehr und mehr entdeckt.

Karibische Küche

Entdecken Sie eine exotische und gute Küche. Karibisches Essen und die Drinks sind einfach großartig. Scharf, säuerlich, fruchtig, mal süß, immer exotisch. Viel Fisch, Geflügel und Gemüse. Und ein karibisches Curry, das wirklich zum Anbeißen ist. Probieren Sie die karibische Küche! Mehr lesen »

Musik

Trinidad ist die Heimat der Steel Pan, einem Instrument, das typisch für den karibischen Sound der Steel Music ist. Lernen Sie mehr zu diesem Thema kennen und erfahren Sie etwas über die Geschichte der Steel Pan. Mehr lesen »